Andreas Lissek

Erste musikalische Erfahrungen seit der frühen Kindheit (Chor, Gitarre und Keyboard). Bald schon begann der Klavierunterricht bei Erik Salvesen (Hochschule für Kirchenmusik Herford).

2007: Bestehen der Aufnahmeprüfung zur Studienvorbereitenden Ausbildung. Dieses Stipendium des Landesverbands niedersächsischer Musikschulen wurde jährlich bis zum Jahr 2011 verlängert. In dieser Zeit gab es diverse Erfolge bei verschiedenen Musikwettbewerben, wie etwa Jugend Musiziert sowie ersten Unterricht in Musiktheorie und Gehörbildung. 

2011: Nach dem Musik-Abitur folgte das Klavierstudium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Wichtigste Lehrerin wurde hier die polnische Pianistin Prof. Ewa Kupiec. Ergänzt wurde die Ausbildung durch Kurse in zeitgenössischer Klaviermusik bei Prof. Darlén Bakke, Populären-Klavierspiel sowie Jazz bei Prof. Uwe Gremmel und Ritchie Staringer, Physiologische sowie psychologische Aspekte des Musizieren und Übens bei Prof. Eckart Altenmüller, Klavier und Sprechstimme bei dem Duo Piano-Worte.  

Weitere Fächer im Studium waren unter anderem: Musiktheorie, Gehörbildung, musikalische Analysen, Musikwissenschaften, Musikpädagogik (Didaktik und Methodik), Rhythmik, rhythmische Gehörbildung, Chorsingen und Dirigieren.

Neben dem Standard-Repertoire beschäftigte ich mich intensiv mit selten gespielteren Komponisten und Werken. Darunter Heller, Glinka, Sibelius, Melartin und Lutoslawski. Kammermusikalisch trete ich vor allem als Liedbegleiter und im Klavierduo in Erscheinung.

Weitere Interessen sind das Komponieren, Arrangieren und Improvisieren.

Ich bin Mitglied im deutschen Tonkünstlerverband. 

Ferner hab ich das Studium Lehramt für Gymnasien mit dem Erstfach Musik und dem Hauptfach Klavier abgeschlossen.